Rolläden reparieren – so geht’s

rollaeden-reparieren

Wenn es um die Reparatur von Rolläden geht, gibt es eine Vielzahl an möglichen Schäden und Ursachen. Die gute Nachricht: die häufigsten Schäden lassen sich in Eigenregie mit wenig Aufwand reparieren. Welche Schäden oft vorkommen und wie Sie diese richtig reparieren, haben wir Ihnen in diesem Artikel zusammengefasst.

Reparatur ist von Komponente abhängig

Rolläden entwickeln in den meisten Fällen dann einen Reparaturbedarf, wenn es zu einer Beschädigung von Komponenten gekommen ist. Hier kommen zumeist mehrere Übeltäter infrage, die einem Verschleiß unterliegen und im Laufe der Zeit eine Reparatur benötigen:

  • Rolladengurt;
  • Lamellen und Rolladenpanzer;
  • Rahmenhalterung;
  • Motor (Rohrmotor oder elektrischer Gurtwickler).

Finden Sie die Ursache des Schadens

Je nachdem, wo der Schaden liegt, kommt eine andere Vorgehensweise bei der Reparatur infrage. Es ist in einem ersten Schritt also sinnvoll, die Komponente zu identifizieren, die die Funktionalität Ihres Rolladens negativ beeinflusst oder verhindert. Orientieren Sie sich am besten an den folgenden Problematiken, um den Übeltäter zu finden:

  • Es besteht keine Spannung auf dem Gurt oder dieser ist verhakt oder gerissen: Hier liegt die Ursache zumeist beim Gurt selbst.
  • Die Lamellen sind verbogen, beschädigt oder verfärbt: Dann sollten Sie entweder einzelne Lamellen oder den Rolladenpanzer reparieren bzw austauschen.
  • Der Rolladen lässt sich nicht mehr ordnungsgemäß heraufziehen oder herunterlassen: Hier kann das Problem sowohl beim Innenleben des Kastens, beim Gurt, bei den Führungsschienen oder beim Motor liegen.
  • Es liegen kleinere Schäden vor, die die Funktionalität nicht beeinflussen: Bei kleineren Schäden der Lamellen oder des Gurtes kann es allein aus optischen Gründen sinnvoll sein, eine Reparatur vorzunehmen.
  • Der Motor reagiert nicht: Hier lohnt sich ein Blick auf den Motor.

Probleme bei heruntergelassenen Rolläden

Neben der offensichtlichen Beschädigung einzelner Komponenten kann es natürlich ebenso vorkommen, dass Ihr Rolladen vor allem im heruntergelassenen Zustand Probleme bereitet. Auch hier muss die Ursache des Schadens gefunden werden, um ihn dauerhaft beheben zu können. Zu den häufigsten Ärgernissen zählen die folgenden:

  • Der Rolladen quietscht: Dies stellt zumeist eine Verschleißerscheinung dar, die durch das Befestigungselement oder die Führungsschienen ausgelöst wird. Eine Reparatur durch Schmieren, Versiegeln, Reinigen oder Ölen ist in den meisten Fällen ganz einfach – eine Anleitung zu dem Thema finden Sie hier.
  • Der Rolladen klappert: Auch klappernde Rolläden lassen sich mit wenig Aufwand reparieren, indem das Spiel der Gummibänder in den Führungsschienen reduziert wird oder alte Gummibänder ausgetauscht werden. Einen vertiefenden Artikel zur Vorgehensweise bei klappernden Rolläden finden Sie hier.
  • Die Lamellen verschieben sich: Schließlich kann es auch zu Verschiebungen von Lamellen kommen, wofür gleich mehrere Ursachen infrage kommen. Zumeist liegt der Fehler bei der Aufhängung, der Rolladenwelle, der obersten bzw untersten Lamelle oder bei den Führungsschienen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um verschobene Lamellen zu reparieren, die von Nachjustierung der Metallbänder über das Anbringen von Arretierungen bis hin zur Reinigung der Führungsschiene reichen.

So reparieren Sie die einzelnen Komponenten

Sobald Sie die ursächliche Komponente identifiziert haben, die eine Reparatur des Rolladens nötig macht, können Sie sich an den folgenden Anleitungen zum Beheben des Schadens orientieren. Darüber hinaus finden Sie hier einen ergänzenden Artikel zur Vorgehensweise bei der Reparatur.

Rolladengurte

Rolladengurte fallen in vielen Fällen bereits negativ auf, bevor sie gerissen sind: so können starke Verschmutzungen, Ausfransungen oder Verfärbungen bereits ein Indikator dafür sein, dass der Gurt repariert werden muss und seine Integrität bald nachlässt. Aber auch ein Austausch bzw eine Erneuerung kann angedacht werden. Bei ausgefransten Gurten kann zumeist das Abschneiden der abstehenden Fransen samt Versiegelung mit Nagellack und Politur mit Wachs zu einer deutlich geschmeidigeren Verwendung führen. Verschmutze Gurte profitieren hingegen von einer Reinigung.

Lamellen und Panzer

Auch bei einem beschädigten Rolladenpanzer bzw bei einzelnen beschädigten Lamellen ist eine Reparatur möglich. Dazu werden generell die folgenden Vorgehensweisen genutzt:

  • Einzelne verfärbte, verbogene oder kaputte Lamellen können ausgetauscht werden;
  • Trifft diese Problematik auf eine Vielzahl an Lamellen zu, kann auch der gesamte Panzer getauscht werden. Mit dieser Vorgehensweise können Sie ebenfalls größere Funktionsstörungen eliminieren;
  • Kleinere optische Fehler können darüber hinaus durch ein Überstreichen kaschiert werden.

Rohrmotor oder elektrischer Gurtwickler

Problematiken bezüglich des Rolladenmotors sind hingegen eher schwer zu reparieren, da in vielen Fällen ein technisches Know-How notwendig ist. Hier kann bei schwereren Beschädigungen ein Austausch angedacht werden. Sollte die Problematik bei einer falschen Einstellung der Endpunkte liegen, kann auch dies schnell behoben werden. Bei Rohrmotoren gilt vor allem, eine Beschädigung zu verhindern, indem die anderen Komponenten gut gewartet und darauf abgestimmt werden. Hierzu zählt zum Beispiel, dass etwa das Gewicht des Panzers richtig berechnet wurde und dass der Rolladenkasten samt Innenleben gewartet wird, um Schleifstellen zu verhindern.