Holztreppen abschleifen – eine schrittweise Anleitung

holztreppen-abschleifen

Holztreppen liegen nach wie vor im Trend und auch ältere Treppen können durch das Abschleifen in neuem Glanz erstrahlen – ein großer Vorteil einer Echtholztreppe. Wie Sie beim Abschleifen vorgehen sollten, um die Treppe auf den Anstrich mit Lack oder Öl vorzubereiten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Die wichtigsten Schritte

Bevor Sie mit dem Schleifen beginnen, sollten Sie sich entsprechend vorbereiten, benötigtes Material, Werkzeug und Maschinen besorgen und ein schrittweises Vorgehen überlegen. In der Regel gehen Sie beim Abschleifen folgendermaßen vor:

  • Belag entfernen
  • Grobschliff
  • Feinschliff
  • Grundierung für weitere Bearbeitung

Alten Belag entfernen und Grobschliff

Sollten sich auf den Treppenstufen alter Belag (z.B. Teppich, PVC) befinden, muss dieser zuerst entfernt werden. Auch eventuell vorhandene Nägel oder Schrauben sollten entfernt werden. Im Anschluss beginnen Sie mit dem Grobschliff.

Verwenden Sie für die Flächen einen Schwingschleifer, für Ecken einen Deltaschleifer. Für den ersten Schliff nutzen Sie Schleifpapier mit 24er Körnung, für die beiden weiteren Durchgänge 40er bzw. 80er Körnung. Alle Arbeitsgänge werden stets an der obersten Stufe begonnen. Sollte ein vorhandenes Treppengeländer ebenfalls bearbeitet werden, beginnen Sie dort.

Achten Sie darauf, das Schleifgerät waagrecht zu halten, um keine Rillen oder Schleifspuren im Holz zu hinterlassen. Sollte Ihr Schleifgerät über keinen Staubsaugeranschluss verfügen, machen Sie regelmäßig Pausen, um den entstandenen Staub abzusaugen.

Feinschliff

Nach dem Grobschliff wird ein Feinschliff vorgenommen. Die so entstehende Oberfläche ist dann die Grundlage für die weitere Bearbeitung (z.B. mit Öl oder Lack). Daher sollte hierbei äußerst gründlich gearbeitet werden und eine glatte Oberfläche zurückbleiben.

Verwenden Sie wieder die beiden Schleifgeräte, diesmal allerdings Schleifpapier mit 100er oder 120er Körnung. Entstandener Staub wird mit dem Staubsauger entfernt und mit einem feuchten, fusselfreien Tuch wird die Treppe zuletzt von allem noch übrigen Staub befreit.

Vorbereitung für die weitere Bearbeitung

Soll die Treppe mit einem Lack oder Öl behandelt werden, muss in der Regel zuvor eine Grundierung aufgetragen werden. Auch hier wird, nachdem die Grundierung getrocknet ist, ein weiterer Schleifgang empfohlen, der sog. Grundierungsschliff. Verwenden Sie hierfür ein feines Schleifpapier (z.B. 240er Körnung) und entfernen wieder jeglichen Staub, bevor Sie die Treppe weiter bearbeiten.