Holztreppe ölen oder lackieren – welche Vorteile bieten die Methoden?

holztreppe-oelen-oder-lackieren

Holztreppen lassen sich mit etwas Arbeit ohne große Probleme renovieren und erstrahlen so auch nach Jahren wieder in neuem Glanz. Doch oft fällt die Entscheidung über die neue Oberflächengestaltung der Treppe nicht leicht. Welche Vorteile Öl und Lack mit sich bringen, erfahren Sie bei uns.

Vorbereitung

Unabhängig davon, ob die Treppe geölt oder lackiert werden soll, eine gründliche Vorbereitung der Oberfläche ist ausschlaggebend für ein gutes Ergebnis. Folgende Schritte sind hierfür unumgänglich:

  • Alten Belag entfernen und Grobschliff
  • Holz ausbessern
  • Feinschliff
  • Grundierung und Grundierungsschliff (nur beim Lackieren notwendig)

Ölen der Holztreppe

Ist die Treppe ordentlich geschliffen, bildet dies die optimale Vorbereitung für den Auftrag des Holzöls. Die Poren sind geöffnet und das Öl kann tief in das Holz eindringen. Bei der Auswahl des Produktes entscheiden Sie sich für ein Holzboden- und Treppenöl entsprechend der Holzart Ihrer Treppe. Sie können hierbei entweder den natürlichen Farbton Ihres Holzes unterstreichen und intensivieren oder aber das Holz mit einem entsprechend gefärbten Öl verdunkeln.

Die Ölschicht auf der Holzoberfläche trägt sich nach und nach ab, weshalb eine regelmäßige Erneuerung, mindestens einmal jährlich, notwendig ist. Natürlich muss die Treppe hierfür nicht jedes Mal zuvor geschliffen werden. Sollten jedoch Kratzer oder starke Gebrauchsspuren sichtbar sein, lässt sich die Treppe auch partiell schleifen und wieder ölen. Ein klarer Vorteil gegenüber einer lackierten Treppe.

Lackieren einer Holztreppe

Eine Lackierung kann entweder mit farbigem Lack erfolgen, welcher die Holzmaserung und -optik komplett überdeckt, oder mit transparentem Lack, der zwar die Oberfläche versiegelt, die natürliche Maserung und Optik des Holzes jedoch voll zum Vorschein bringt. Darüber hinaus hält eine Lackierung lange und nutzt sich nur langsam ab. Eine regelmäßige Erneuerung, wie sie beim Ölen notwendig ist, fällt beim Lackieren daher nicht an.

Kratzer entstehen auf einer lackierten Treppe, sofern sie nicht zu tief sind, in der Lackschicht und nicht im Holz. Allerdings ist eine Teillackierung bei einer größeren Beschädigung nur bedingt möglich. Da der Lack in der Regel nach einiger Zeit durch Sonneneinstrahlung ausbleicht, ist es schwierig, eine oder mehrere Stufen abzuschleifen und neu zu lackieren. Der Farbunterschied wäre mit großer Wahrscheinlichkeit sichtbar.

Artikelbild: Skylines/Shutterstock