Sperrholz lackieren: Schritt für Schritt

sperrholz-lackieren

Sperrholz lackieren ist wirklich einfach und eröffnet unzählige Möglichkeiten für die Gestaltung. Mit diesen Tipps und Tricks werden sogar Hochglanzflächen spielend möglich. Lesen Sie hier, worauf Sie achten müssen um zur perfekten Lackierung zu kommen.

Holzoberfäche vorbereiten

Alle Oberflächen müssen vor dem Lackieren vorbereitet werden. Verschließen Sie kleine Macken mit Spachtelmasse und schleifen Sie die Oberfläche gründlich ab. Wenn Sie dabei besonders sorgfältig sein wollen, können Sie das Holz kurz mit einem Lappen anfeuchten. Dadurch stellen sich die kleinen losen Holzfaser auf und können besser weggeschliffen werden.

Schleifen Sie mit einer 120er Körnung, für die meisten Anwendungen reicht das, wenn Sie die Fläche lackieren wollen. Der Lack bildet ja auch eine geschlossene Schicht auf dem Holz und gleicht kleinste Unebenheiten aus. Falls Sie allerdings eine hochglänzende Oberfläche schaffen wollen, können Sie durchaus noch sehr viel weiter schleifen.

Grundieren und Lackieren

Streichen Sie grundsätzlich immer mindestens 2 Anstriche. Die Grundierung kann immer mit dem gleichen Lack erfolgen, wie der Deckanstrich. Für die Grundierung können Sie den Lack einfach etwa verdünnen. PU-Lack mit Verdünnen, Acryllack mit Wasser. Als letztes folgt der Deckanstrich: Streichen Sie mit großen, regelmäßigen Bewegungen immer in Richtung der Maserung.

Zwischendurch anschleifen

Sie sollten vor jedem neuen Anstrich, die Fläche etwas anschleifen. Sie müssen damit aber warten, bis die vorhergehende Schicht durchgetrocknet ist. Für ein besonders feines Ergebnis nutzen Sie für das Zwischnschleifen eine Sandpapier mit einer 220er Körnung.

Drei Schichten für optimale Ergebnisse

Das beste Resultat erzielen Sie mit drei Schichten, dem Vorstrich oder Grundierung, dem Zwischenanstrich und dem Schlussanstrich. Ganz zum Schluss sollten Sie nicht mehr mit dem Pinsel streichen sondern großzügig in Richtung Maserung mit einem Schaumstoffroller arbeiten.

Saubere Pinsel: Nach dem Streichen ist vor dem Streichen

Reinigen Sie Ihre benutzen Pinsel am besten sofort. Wenn der Lack in ihnen austrocknet, werden sie unbrauchbar. Je nachdem welche Lack Sie verwendet haben, müssen Sie beim Reinigen anders vorgehen. Wasserbasierte Lacke waschen Sie mit Wasser und Seife aus, PU-Lacke mit Terpetinersatz.