Steinteppich ausbessern – Tipps und Tricks

steinteppich-ausbessern

Ein Steinteppich erfreut sich bei vielen Häusern und Gärten großer Beliebtheit. Wer einen Steinteppich mit dem Trägermaterial Epoxidharz hat, profitiert im Normalfall von der außergewöhnlichen Haltbarkeit. Allerdings gibt es Situationen, in denen trotz allem Schäden entstehen können. Dann können Sie mit den folgenden Tipps tätig werden.

Potentielle Gefahrenherde

Im Normalfall zeichnet sich ein Steinteppich durch eine hohe Haltbarkeit und Lebensdauer aus. Allerdings können extreme Temperaturen oder Belastungen zu Schäden führen. Falls wider Erwarten durch den Aufprall schwerer Gegenstände ein Riss oder Schaden auf dem Steinteppich entsteht, können Sie allerdings selbst die Reparatur in Angriff nehmen. Denn kleine Ausbesserungen sind ohne Probleme möglich.

Das Füllmaterial

Grundsätzlich kommen zwei unterschiedliche Materialien zum Füllen der Löcher und Risse in Frage. Dies sind

  • Epoxidharz
  • Polyurethan

Sie müssen lediglich das Füllmaterial anrühren und anschließend in das Loch füllen. Neue Steine sind nur notwendig, falls andernfalls das optische Erscheinungsbild beeinträchtigt wird. Mechanische oder statische Gründe gibt es dafür nicht.

Die unterschiedlichen Situationen

Grundsätzlich kommen unterschiedliche Situationen in Betracht. Die verschiedenen Schäden führen dazu, dass eine unterschiedliche Behandlung notwendig wird. Relativ häufig vorkommende Schäden sind

  • Risse oder Löcher
  • gelockerte Stufen
  • Steinablösungen

Löcher verfüllen

Wenn Risse oder Löcher im Steinteppich sind, müssen diese zunächst freigelegt werden. Anschließend ist es notwendig, mit einer Flex für diagonal zur Lochmitte verlaufende Seiten zu sorgen. Denn dann ist die Verbindung der Füllung am Größten. Sie sollten anschließend das richtige Füllungsmaterial auswählen. Dabei ist es wichtig, dass der Farbton etwas heller ist. Wenn Sie vor dem Befüllen des Lochs die Kanten anwärmen, ist die Verbindung noch stärker. Besonders bei großen Löchern ist es ratsam, Glasfasergewebe in das Loch zu legen, um die Stabilität weiter zu erhöhen. Damit ist eine lange Haltbarkeit garantiert.

Lockere Stufen

Oftmals werden Steintreppen für Treppenstufen verwendet. Dann sind an den Seiten Halteprofile befestigt. Wenn diese nach der Zeit lose sind, ist es erforderlich, die Halterung einmal komplett zu lösen und anschließend wieder fest zu verschrauben.

Steinablösungen

Bei Steinablösungen mitten auf dem Steichteppich ist Vorsicht angesagt. Denn dann ist die Qualität des Steinteppichs verbesserungswürdig. Infolgedessen sollten Sie darüber nachdenken, ob es ratsam ist, den gesamten Steinteppich auszutauschen. Ein Nachharzen auf der gesamten Fläche ist nur möglich, wenn es hinsichtlich der Aufbauhöhe keinerlei Beschränkungen gibt – zum Beispiel in Form von angrenzendem Pflaster.