Eine Fensterbank verbreitern – damit schaffen Sie mehr Gestaltungsraum

fensterbank-verbreitern

Schmale Fensterbänke mit geringer Tiefe sind meist in neueren Immobilien anzutreffen. Sie bieten wenig Fläche für Pflanzen, Dekorationen oder gar einen Sitzplatz. Wenn Ihnen größere Fensterbänke besser gefallen, können Sie die eingebaute Bank selbst verbreitern.

Erweiterung in Holz

Ein Fensterbrett aus Holz können Sie besonders einfach erweitern. Nach dem Aufmaß lassen Sie das Brett in der passenden Stärke beim Holzhändler zuschneiden. Erfahrene Heimwerker nehmen den Zuschnitt mit der Stichsäge selbst vor. Eine Konstruktion auf Winkeln lässt sich bei Bedarf leicht zurückbauen. So ein Rückbau kann bei einem Umzug nötig werden, wenn der Vermieter die schmalen Originalfensterbänke bevorzugt.

Materialliste

  • Platte zur Verbreiterung
  • Schrauben und Dübel
  • Winkel
  • Leisten
  • Schleifpapier
  • Farbe oder Lack

Werkzeugliste

  • Zollstock oder Maßband
  • Bleistift
  • Säge
  • Bohrmaschine
  • Akkuschrauber

1. Erweiterungsplatte zuschneiden

Messen Sie das exakte Maß der gewünschten Erweiterung aus und schneiden Sie die Platte entsprechend zu.

2. Winkel anbringen

Befestigen Sie die Winkel seitlich an der vorhandenen Fensterbank mit Schrauben und dem Akkuschrauber.

3. Erweiterungsplatte abschleifen

Die äußeren Kanten der Erweiterungsplatte schleifen Sie sorgfältig ab. Es dürfen keine rauen oder gar scharfen Kanten und Ecken zurückbleiben. Ungeschliffene Platten können zu Verletzungen führen. Bei einer Pressspanplatte verkleben Sie die Kanten rundherum mit einem Furnierband.

4. Erweiterungsplatte einsetzen

Setzen Sie die Platte locker auf die Winkel und bringen Sie sie in die gewünschte Position. Zeichnen Sie die nötigen Schraublöcher mit einem Bleistift an. Die Bohrlöcher werden angekörnt, also mit einer Schraube oder einem Bit durch leichtes Anbohren markiert. Ist die Platte perfekt ausgerichtet, verschrauben Sie sie.

Aufbau auf Säulen

Die erweiternde Holzplatte kann auch auf Säulen montiert werden, die Sie rechts und links unterhalb der vorhandenen Fensterbank einbauen. Die Säulen bleiben unauffällig, wenn sie im Farbton der Rückwand gestrichen werden.

Natursteinbank verbreitern

Auf eine schmale Fensterbank aus Naturstein können Sie die Fensterbank in der Wunschgröße aufkleben. Diese Methode lässt sich schnell und ohne Aufwand umsetzen. Die größere Steinbank muss exakt dem zuvor ermittelten Maß entsprechen. Ist sie einmal auf die alte Fensterbank aufgeklebt, lassen sich die beiden Platten nicht mehr trennen.

In Mietwohnungen dürfen Sie dieses Verfahren nur anwenden, wenn Sie dazu die schriftliche Genehmigung des Vermieters eingeholt haben. Andernfalls drohen Schadenersatzforderungen beim Auszug.

Tipps & Tricks
In einem Mietobjekt dürfen Sie die Fensterbänke nicht ohne Einwilligung des Vermieters verbreitern. Lassen Sie sich die Erlaubnis schriftlich geben. Eventuell müssen Sie den Ursprungszustand wiederherstellen, wenn Sie aus dem Objekt ausziehen.
Artikelbild: Dean Drobot/Shutterstock