Styroporplatten kleben – womit klappt es am besten?

styroporplatten-kleben-womit

Styropor weist verschiedene spezielle Produkteigenschaften auf, die gewisse Aufmerksamkeit beim Kleben erfordern. Denn nicht alle Klebstoffe eignen sich für die Verarbeitung mit Styropor. Der richtige Klebstoff hängt dabei stark von dem jeweiligen Untergrund ab.

Die verschiedenen Untergründe

Die verschiedenen Klebstoffe eignen sich für unterschiedliche Untergründe, auf die Sie den Styropor kleben wollen. Vor allem die Saugfähigkeit des Untergrundes wirkt sich unmittelbar auf die Wahl des richtigen Klebstoffs aus. Werkstoffe, die vermehrt oder überwiegend den Klebstoff aufsaugen, sind zum Beispiel Beton, Gips, Putz oder Holz. Daneben gibt es noch eine Reihe an Untergründen, die nicht zu den saugenden Arten gehören. Dies sind unter anderem Glas, Fliesen oder verschiedene Metalle.

Folglich sollten Sie bereits vor dem Kauf des Klebstoffs schauen, auf welchen Untergrund das Styropor befestigt wird. Anhand dessen können Sie die Wahl treffen.

Die verschiedenen Klebstoffe

Ganz gleich, mit welchem Werkstoff Sie Styropor verbinden wollen – für diese Arbeit stehen unterschiedliche Werkstoffe zur Verfügung. Zu den gängigen Klebstoffen in diesem Bereich gehören

  • Polyurethanschaum
  • Acrylate und Epoxide
  • Dispersionskleber

Polyurethanschaum

Polyurethanschaum bietet Ihnen einen großen Vorteil. Denn diesen Kleber können Sie bei fast jedem Material verwenden. Folglich ist es nicht notwendig, ständig neuen Kleber zu kaufen – ganz gleich, welcher Untergrund mit Stereoplatten verkleidet werden soll – der Polyurethanschaum funktioniert nahezu immer.

Acrylate und Epoxide

Daneben gibt es noch verschiedene Klebstoffe auf Acrylat- und Epoxidbasis. Empfohlen wird ein Verkleben des Styropor mit dieser Art, wenn die Verbindung auf nicht saug enden Flächen erfolgen soll. Dann bieten die Klebstoffe eine lange Lebensdauer dank UV-Beständigkeit. Beim Kleben müssen Sie darauf achten, dass eine gewisse Luft zu fuhr vorhanden ist. Denn nur dann kann der Klebstoff auf dem Styropor schnell und vollständig aushärten.

Dispersionskleber

Last but not least – der Dispersionskleber. Als dritter im Bunde eignet sich auch dieser Klebstoff zur Verbindung von Styropor und Werkstoff. Vor allem bei nicht saugenden Flächen ist der auf Wasser basierende Kleber das beste Mittel. Dieser Kleber benötigt ebenso frische Luft, damit das Wasser verdunsten kann. Dadurch findet dann die Aushärtung des Klebers statt, woraus wiederum eine langfristige Verbindung resultiert.