Einbauherd einbauen – So geht’s

einbauherd-einbauen

Damit der neue Herd optimal funktioniert, muss bei Einbau darauf geachtet werden, um was für eine Gerätevariante es sich handelt. Auch wird die Hilfe eines Elektrikers benötigt, da Arbeiten am Drehstromanschluss anfallen. Wie ein Einbauherd richtig eingebaut wird, lesen Sie hier.

Lassen Sie sich von einem Elektriker helfen

Wird es Zeit für einen neuen Einbauherd, ist ein wichtiger Schritt der richtige Einbau – nur so kann sichergestellt werden, dass das Gerät optimal funktioniert und die Küche keinen Stromausfall erleidet. Daher ist es wichtig, die Arbeiten nicht alleine durchzuführen, sondern sich von einem Elektriker unterstützen zu lassen. Es muss ein Drehstromanschluss durchgeführt werden – für nicht qualifizierte Hobbyhandwerker drohen dabei sonst schwere Verletzungen!

Einbauherde gibt es in unterschiedlichen Variationen

Auch spielt es eine Rolle, um was für eine Variante es sich bei Ihrem neuen Einbauherd handelt. Generell kann dabei in die folgenden Optionen unterschieden werden:

  • Backofen und getrenntes Kochfeld;
  • Backofen und integriertes Kochfeld; oder
  • Backofen ohne Kochfeld.

Schritt für Schritt: So bauen Sie einen Einbauherd richtig ein

Obwohl für die Arbeiten am Drehstromanschluss das Wissen eines Experten gefragt ist, können alle anderen Arbeitsschritte beim Einbau des Geräts selber durchgeführt werden. Orientieren Sie sich dabei am besten an der folgenden Kurzanleitung:

  • **Einbauherd ausbauen**: Ist ein alter Einbauherd vorhanden, muss dieser zuerst ausgebaut werden. Auch hierfür wird ein Elektriker benötigt, da der Strom angeklemmt werden muss. Wie Sie das Gerät richtig ausbauen, lesen Sie hier.
  • **Arbeitsplatte ausschneiden**: Nehmen Sie ein Maßband und die Schablone für das Kochfeld zur Hand und zeichnen Sie auf der Arbeitsplatte ein, wo der Ausschnitt erstellt werden soll. Achten Sie darauf, dass der Ausschnitt etwas kleiner als die Herdfläche sein muss, damit diese sicher aufliegen kann. Sägen Sie von unten, um Ausfaserungen zu vermeiden.
  • **Kochfeld einbauen**: Handelt es sich bei Ihrem Einbauherd um getrennte Backofen- und Kochfeldelemente, muss letzteres zuerst eingebaut werden. Setzen Sie das Kochfeld ein und dichten Sie die Ränder mit geeignetem Silikon ab. Folgen Sie bei der Befestigung den Vorgaben in der Montageanleitung – zumeist sind Montageclips oder Klammern vorhanden.
  • **Einbauherd anschließen**: Bei dieser Variante muss auch das Kochfeld zuerst an den Drehstromanschluss angeschlossen werden. Diese Arbeiten müssen zwingend von einem Elektriker durchgeführt werden!
  • **Backofen einbauen**: Danach kann der Backofen bereits in die vorgesehene Öffnung eingeschoben und mithilfe der Befestigungsschrauben in der Halterung montiert werden. Handelt es sich hingegen um ein All-In-One-Gerät, muss der Drehstromanschluss an dieser Stelle erfolgen.